Zu einer Onlineshop SEO-Strategie gehört nach wie vor eine saubere und gepflegte Keyword-Recherche. Im ersten Teil sind wir dazu bereits auf die wichtigsten grundsätzlichen Begriffe um Keyword-Recherche und deren Bedeutung eingegangen. Darin wurden verschiedene Arten von Keywords, Wettbewerb und Suchvolumen nutzerfreundlich erklärt. In diesem zweiten Teil geht es nun um die Herkunft von Keyword-Ideen für Onlinehändler und welche (kostenlosen) Tools man dazu nutzen kann.

Google Suggest

Um zu Beginn erste Keyword-Ideen für sich zu finden und erste Ideen zu sammeln, bietet sich das tagtäglich genutzte Tool von Google an: Google Suggest. Unbewusst wird es jeden Tag von jedem Nutzer der Suchmaschine verwendet. Es handelt sich dabei um die Erweiterung der Google Suche mit Vorschlägen zu thematisch ähnlichen Suchbegriffen. Dabei werden beliebte (Long- und Shorttail) Keywords in einer Vorschau angezeigt und geben damit preis, was Nutzer speziell am meisten suchen.

google-suggestions

Google Suggest bei der Suche nach “Samsung s6”.

Google Keyword Planer

Zu aller erst in dieser Liste ist da natürlich der Google Keyword Planer von Google selbst zu nennen. Um diesen nutzen zu können, sollten Sie bereits ein Google Ads (ehemals Adwords) Konto besitzen und sich dort einloggen. Dort finden Sie den Planer unter “Tools” und “Planung”.

keyword-planer

Der Google Keyword-Planer im Google Ads Konto.

Einmal eingeloggt können Sie entweder neue Keywords ermitteln und sich Ideen ausgeben lassen oder Suchvolumen zu vorhandenen Keywords überprüfen und Prognosen dazu erstellen. Bei der Suche nach neuen Keywords können Sie Suchbegriffe und Keyword Ideen rund um Ihre Dienstleistung oder Ihren Produkten eingeben und Vorschläge erhalten. Bei den Prognosen verhält es sich mit der Eingabe ähnlich, nur dass Sie dort keine neuen Keyword Vorschläge erhalten, sondern Prognose-Werte zu Ihrer Eingabe. Diese geben Aufschluss darüber ob es überhaupt mögliche Impressionen zu Ihrem Produkt gibt und mit welchem Suchvolumen man für das Keyword rechnen kann.

keyword-prognosen

Beispiel für Keyword Prognosen für “Samsung galaxy s6”.

Keywordtool.io

Eine weitere zuverlässige Quelle für passende Keywords ist das Online Tool Keywordtool.io. Das Tool ist in mehreren Sprachen verfügbar und deckt gleich mehrere Plattformen ab, wie Google, Youtube, Amazon oder eBay. Hat man seinen Suchbegriff eingegeben und seine Plattform ausgewählt, erhält man ähnlich wie beim Google Keyword-Planer eine Liste mit Suchvolumen und möglichem Wettbewerb. Ein Excel Export der Daten ist auch möglich. Je nach Umfang der Funktionen ist das Tool jedoch kostenpflichtig. Mit der vollumfänglichen Nutzung sind dies $88 im Monat.

keywordtool-io

Keywordtool.io mit der Suche nach dem Keyword “Fahrrad” für Google.

Zum Tool

Seorch

Mit Seorch gibt es eine weitere Möglichkeit Keywords zu finden. Insbesondere Longtail-Keywords zu bereits vorhandenen Keywords lassen sich damit sehr gut ermitteln. Das kostenlose Tool nutzt dazu Eingabevorschläge von Google, Yandex, Amazon, Youtube, Ebay, Wikipedia, Dawanda, Yahoo, Google Shopping, Google News und Bing und sortiert die Ergebnisse absteigend nach ihrer Häufigkeit. Anschließend lassen sich die Resultate als CSV-Datei exportieren und so weiter nutzen.

seorch

Das Seorch Keyword Check Fenster für die Eingabe.

Zum Tool

Ubersuggest

Ubersuggest ist ebenfalls ein hervorragendes kostenloses Tool, um neue Keyword-Ideen zu sammeln und die Relevanz vorhandener Keywords zu überprüfen. Ehemals war das Tool auf die “Google Suggest” Funktion der Google Suche reduziert, mit der Zeit kamen jedoch immer mehr Daten und Funktionen hinzu, was das Tool mittlerweile sehr mächtig macht. Beispielsweise lässt sich in dem Tool nach Keywords und deren Häufigkeit bzw. Suchvolumen suchen. Insbesondere der Reiter “Keyword-Ideen” gibt ähnliche Suchanfragen mit allen entsprechenden relevanten Daten aus. Für Google Ads ist zudem auch eine CPC Angabe gegeben.

ubersuggest

Ubersuggest Reiter für “Keyword-Ideen” mit dem Keyword “samsung s6” mit Suchvolumen, CPC & mehr.

Zum Tool

Google Trends

Zuletzt um Keyword Ideen zu validieren, lohnt es sich bei übergeordneten Themen in Google Trends hereinzuschauen. Viele werden auch dieses Google Tool bereits kennen. Google Trends visualisiert Suchanfragen im Kontext der vergangenen Zeit. Mit anderen Worten, Google misst darüber welche Keywords in einem gewissen zeitlichen Kontext wie relevant waren. Die Ergebnisse lassen sich für bestimmte Zeitspannen, Länder und Kategorien sowie nach Web-, News-, Shopping- und Youtube-Suche filtern.

google-trends

Google Trends Tool mit “samsung s6” & “samsung s5” im Vergleich.

Zum Tool

Zusammenfassung

Wie im ersten Teil schon angedeutet lässt sich festhalten, dass SEO und insbesondere die Keyword-Recherche ein entscheidender Faktor für das eigene Geschäft sein kann. Als Onlinehändler und vor allem mit einem eigenem Webshop ist das Thema nicht zu unterschätzen und darf nicht ignoriert werden. Vieles lässt sich bereits eigenständig optimieren und umsetzen. Vor allem in Bezug auf die Arbeit mit Dienstleistern, sollte ein Grundverständnis für das Thema da sein, damit keine Missverständnisse entstehen. Für eine optimale Aufstellung in der Google Suche ist es jedoch nicht falsch einen Dienstleister hinzu zu ziehen und gemeinsam Optimierungsarbeiten durchzuführen. Abgesehen von unserem Kerngeschäft der App- und Onlineshop Programmierung sowie digitaler Beratung, bieten wir Ihnen ebenfalls Hilfe zu Ihren Online Marketing Maßnahmen bzw. Ihrem digitalen Vertrieb an – beispielsweise zu Google Ads oder Google SEO.

Um mehr dazu zu erfahren bitte hier klicken

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen