Warum UX Optimierung wichtig ist

Laut den offiziellen Geschäftszahlen von eBay aus dem Jahr 2016 (Quelle: eBay) laufen 57% aller Transaktionen auf dem Marktplatz – zumindest zum Teil – über ein mobiles Endgerät ab. Das und auch die zukünftig ansteigende Quote dieser Smartphone-Interaktionen ist wenig verwunderlich – sicher haben auch Sie in Ihrem Alltagsleben den Siegeszug von Smartphones und Tablets miterlebt.

Umso wichtiger ist es, dass Ihre Produktbeschreibungen auf eBay für diese Geräte optimiert sind, um Ihren Kunden den Kauf so einfach und bequem wie möglich zu machen. Denn sonst besteht die Gefahr, dass der Kunde den Kauf abbricht und zur Konkurrenz geht. Daher ist ein responsives eBay-Template für Sie als Händler heutzutage eigentlich ein absolutes Muss. Allerdings reicht es nicht einfach aus, dass Sie ein Template kaufen, das als „responsive” abgestempelt ist. Es kommt auch darauf an, wie die Anordnung und Darstellung der Elemente im Template konkret umgesetzt sind.

In diesem Leitpfaden möchten wir kurz auf die wichtigsten Methoden für die Realisierung einer guten UX (User Experience; englisch für „Nutzererfahrung“) eingehen und Ihnen zeigen, wie Sie Ihre mobile Ansicht optimieren können.

Leitgedanke: Der Nutzer ist in Eile

Die durchschnittliche Aufmerksamkeitsspanne im Internet beträgt heute nicht einmal mehr 8 Sekunden (Quelle: T3N). Bei Smartphone Nutzern dürften Sie aufgrund der Einsatzszenarien in Bus, Bahn oder als Second Screen noch deutlich weniger Zeit (lediglich ein paar wenige Sekunden) haben, um diese von Ihrem Produkt zu überzeugen.

Kunden die Ihre Angebote mit dem Smartphone besuchen sind also oft in Eile und möchten sehr schnell eine Entscheidungen treffen. Damit dies möglich ist, müssen Sie alle relevanten Produktinformationen innerhalb weniger Sekunden klar und verständlich präsentieren. Sonst verliert der Nutzer die Geduld, und Sie verlieren einen möglichen Kunden.

Das heißt als Konsequenz: Stellen Sie alle wichtigen Informationen unmittelbar und gut sichtbar zusammen. Verzichten Sie in der mobilen Ansicht Ihrer Angebote auf unnötige Elemente, die zwar ästhetisch sind, dem Kunden aber keinen echten Mehrwert bieten. Die wichtigsten Artikelmerkmale müssen für den Kunden unmittelbar sichtbar sein, wenn er Ihre Artikelbeschreibung erstmalig aufruft.

Empfehlung: Entfernen Sie alle unnötigen Elemente am Anfang Ihrer Artikelbeschreibung.

Dazu zählen (leider) auch Ihr Logo und Ihre Shopnavigation. Da der Kunde sich auf eBay befindet und viele Angebote innerhalb weniger Minuten durchschauen möchte, wird er sich bei dem Durchlesen der Produktbeschreibung leider kaum Ihre Shop-Marke merken können oder wollen. Zumindest sofern Sie nicht bereits eine sehr hohe Bekanntheit besitzen (wie etwa „Media Markt“) oder selbst der (bekannte) Hersteller des Produktes sind.

Hierzu noch ein kleiner Tipp: Sie können das Wegfallen Ihrer Marke in der mobilen Ansicht durch andere Maßnahmen zur Kundenbindung ausgleichen. Dies geht zum Beispiel indem Sie mit Gutscheinen im Paket, Flyers, kostenlosen Dienstleistungen u.ä. arbeiten. Diesen Bereich bezeichnet man als Aftersales-Marketing (Quelle: Wikipedia).

Ihre Chancen für eine effektive Kundenbindung auf Marktplätzen sind leider nicht besonders hoch, daher sollten Sie jede Gelegenheit nutzen durch Zusatzservices auf sich aufmerksam zu machen. Das Überladen der Artikelbeschreibung ist dabei aber der falsche Weg, weil Sie damit gerade viele Käufer mit mobilen Endgeräten verlieren.

Unser empfohlener Aufbau für eine mobile Artikelbeschreibung:

Bitte beachten Sie, dass sich Ihre Conversion mit jedem Zentimeter verschlechtert, den Ihre Kunden scrollen müssen, um alle gesuchten Informationen zu finden. Darum sollten Artikelbild, Artikelbezeichnung & Kurzbeschreibung direkt auf dem ersten Bildschirmausschnitt sichtbar sein. Daraus ergibt sich unserer Meinung nach folgende optimale Anordnung der Produktbeschreibung auf mobilen Geräten:

  1. Element: Artikelbild
  2. Element: Artikelbezeichnung (ohne Navigation)
  3. Element: Kurzbeschreibung
  4. Element: Varianten-Darstellung (möglichst kompakt)
  5. Element: Interaktionsmöglichkeiten (Frage stellen und/oder Sofort Kaufen)
  6. Element: Lange Artikelbeschreibung sowie Zahlungs- & Versand-Informationen
  7. Element: Cross-Selling

Erläuterung zu unserem Vorschlag

(1) Artikelbilder sind für viele Kunden die Hauptinformationsquelle, um die Qualität eines Produktes zu bewerten. Eine Galerienavigation auf eBay hingegen ist in der Produktbeschreibung unserer Ansicht nach leider Platzverschwendung, da sich der Kunde die verschiedenen Bilder ohnehin lieber auf der eBay App-Produktseite anschaut oder zum Zeitpunkt des Aufrufs Ihres Templates bereits angeschaut hat. In Ihrer Artikelbeschreibung klären Sie nur noch Details.

(2) Darum ist eine optimale Artikelbezeichnung sowie Kurzbeschreibung sehr wichtig.

(3) Hier sollten Sie nicht die Keyword-optimierte Artikelbezeichnung Ihrer eBay Artikelbezeichnung kopieren, sondern sich kurz & bündig halten, um keinen Platz zu verschwenden.

(4) Auch bei der Kurzbeschreibung sollte der Name Programm sein: Erklären Sie kurz in prägnanten Worten die wichtigsten Merkmale des Artikels. Dabei können je nach Produktbeschaffenheit auch technische Spezifikationen wichtig sein.

(5) Varianten-Darstellung sollten Sie kompakt und horizontal anordnen. 25 verschiedene Größen an dieser Stelle untereinander als Liste anzuzeigen wird Ihren Kunden höchstwahrscheinlich sehr langweilen. Bei Artikeln mit vielen Variationen verzichten Sie am besten komplett auf diese Darstellung und verweisen Sie auf die Varianten-Auswahl im Kaufen-Menü von eBay. Dort muss sich der Kunde ohnehin entscheiden, welche Variante er haben möchte – soweit müssen Sie ihn aber erst einmal bekommen.

(6) Spätestens nach der Varianten-Darstellung wird ein Großteil Ihrer Kunden die Artikelbeschreibung wieder verlassen und sich bereits für oder gegen einen Kauf entschieden haben. Falls noch Fragen offen sein sollten, sucht der Interessent hingegen mit etwas Glück noch ein paar Sekunden länger in Ihrer Artikelbeschreibung. Darum sollten Sie an dieser Stelle umgehend mit einer Kontaktmöglichkeit wie „Frage stellen“ punkten oder die Conversion (sofern technisch in Ihrem Fall möglich) per „Sofort Kaufen“ Button direkt einleiten.

(7) Ihren geduldigsten und neugierigsten Kunden können Sie nun nachfolgend noch eine ausführliche Artikelbeschreibung bieten und auf Zahlungs- & Versand-Konditionen hinweisen. Zuletzt besteht auch die Möglichkeit hier noch einmal Cross-Selling Artikel zu verlinken. Voraussichtlich wird ein Großteil Ihrer Besucher aber diese Informationen gar nicht mehr wahrnehmen, sondern hat Sie bereits kontaktiert, den Artikel gekauft oder ist zurück in die Artikelsuche gewechselt.

Die mobile Kurzbeschreibung:

Ebay bietet mit der mobilen Kurzbeschreibung eine tolle Möglichkeit die wichtigsten Informationen direkt auf der ersten Artikel-Seite anzuzeigen – hier nachzulesen. Nutzen Sie diese Möglichkeit unbedingt, indem Sie ein hiermit kompatibles Template verwenden!

Bei unseren Templates kann die mobile Kurzbeschreibung beispielsweise direkt über ein entsprechendes Menü in unserem Editor hinterlegt werden. Nutzen Sie hingegen ein Listing System, empfiehlt es sich eine Variable für eine entsprechende Kurzbeschreibung zu setzen.

Beispiel: Unser Template FlatAuction mobil optimiert

Hier ein Beispiel eines für ein unserer Meinung nach UX-optimiertes eBay Template: Unser Template „FlatAuction“, dass sich mit unserem Template Editor entsprechenden dieser Anleitung einrichten lässt:

Demo zur mobilen User Experience (UX).

Demo zur mobilen User Experience (UX).

Fazit: Weniger ist mehr!

Für optimalen Verkaufserfolg ist es wichtig, dass Sie bei der Gestaltung Ihrer Angebote eine Ihrer größten Zielgruppen im Blick haben: Jene Kunden, die Ihre Angebote mit dem Smartphone oder Tablet betrachten. Konzentrieren Sie sich bei der Artikelbeschreibung darum auf das Wesentliche und versuchen Sie Kundenbindung lieber über Ihr After-Sales Marketing zu realisieren.

Optimierte Templates helfen Ihnen dabei massiv. Eine Auswahl unserer Templates finden Sie hier. Auch wenn wir Ihr bestehendes Template hinsichtlich der UX für Sie optimieren sollen, bieten wir gerne Beratungen an. Kontaktieren Sie uns einfach direkt mit einer persönlichen Nachricht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen